Schlagwort-Archive: Dystopie

Martin Burckhardt: Score

Digital vermittelte Sozialkontakte als Weltwährung

Als Anne Sophie von Markus Lanz gefragt wurde, wie sie die Null-Punkte-Klatsche beim ESC verschmerzt, antwortete sie nicht ohne Ironie: „Einen Tag später hatte ich 25.000 neue Follower.“
Was wäre, wenn diese Follower der Sängerin auf ein Konto gutgeschriben würden, mit dem sie ihre Miete, Make-up und Brötchen bezahlen könnte? Schon werten sich Loser durch Likes auf, Stars vermehren ihren kommerziellen Wert in den social media.

Martin Burckhardt denkt in seinem dystopischen Thriller SCORE eine Zeitschraube weiter. 2023 sind nach einer Reihe von Weltfinanzcrashs, nach Bürgerkriegen und Flüchtlingsströmen die Likes und Dislikes im reichen Teil der Welt verbindliche Währung. Ein freundliches Lächeln, und du bist im Plus, einmal Hamburger gegessen: dickes Minus. ECO (für Enriched Cybernetic Organism) nennt sich dieser aus Euro-Europa, Japan und noch ein paar anderen Reichen bestehende beste aller Staaten. In dieser Sphäre herrscht eitel Freude und Sonnenschein. Die Personalcomputer sind so klein, dass sie auf der Haut oder ale Brille getragen werden, Mensch und digitaler Avatar sind beinahe eins. Da die Wissenschaft nur noch der Welt- und Menschenverbesserung dient,  sind Energie- und Ernährungsprobleme durch neue Technologie gelöst. Niemand muss mehr arbeiten, aber wer will, darf  …spielen, Rettungssanitäter zum Beispiel. Und dafür seinen Score verbessern.

Weiterlesen